Ernährungscheck

Leidet mein Kind unter Mangelernährung?

Test zur Mangelernährung

Machen Sie mit Hilfe unseres Ernährungschecks den Test, ob auch Ihr Kind von einer Mangelernährung betroffen sein könnte.

MEHRnährungsexperten

Unterstützung vor Ort

MEHRnährungsexperten junior

MEHRnährungsexperten junior unterstützt Sie und Ihr Kind in der Anwendung von Trink- und Sondennahrung in Ihrer gewohnten Umgebung - rund um die Uhr an 365 Tagen. > mehr

Krankheiten des Magen-Darm-Traktes

  • Kinder mit Erkrankungen am Magen Darm Trakt leiden häufig unter Ernährungsstörungen, da sie die aufgenommene Nahrung nicht ausreichend verwerten können oder unter Schmerzen durch die Nahrungsaufnahme leiden
  • Eine zu geringe Nahrungszufuhr kann zu Nährstoffmangel und verzögertem Wachstum führen
  • Bei Kindern mit Morbus Crohn ist die Ernährung mit Trink- und Sondennahrung die Therapie der ersten Wahl, da sie zu besserem Wachstum ohne die Nebenwirkungen einer Kortikoidtherapie.

 

Die häufigsten chronisch entzündlichen Darmerkrankungen sind Morbus Crohn und Colitis Ulcerosa.

 

Die Ursache der Entzündung ist unbekannt. Die Symptome, vor allem Bauchschmerzen, Durchfall und Appetitmangel, treten oft schubweise auf. Bei Kindern ist zudem ein verzögertes Wachstum zu beobachten.

Entzündungshemmende Medikamente können die Beschwerden verringern. Dazu gehören auch die sogenannten Kortikosteroide. Sie sind effektiv, können bei langfristiger Anwendung aber schwere Nebenwirkungen hervorrufen.

Ernährung mit einer Trink- und/oder Sondennahrung bei chronischen Darmerkrankungen

Vor allem bei Kindern ist es wichtig, nicht nur die Symptome zu verringern, sondern auch den durch die Krankheit entstehenden Nährstoffmangel auszugleichen. Klinische Studien haben gezeigt, dass die Ernährung mit einer Trink- und/oder Sondennahrung bei Kindern genauso wirksam ist wie eine Therapie mit Kortikosteroiden. Sie erfordert zwar mehr Disziplin – und damit auch mehr Engagement von Ihnen als betreuende Eltern –, führt dafür aber zu einem besseren Wachstum und vermeidet die üblichen Steroidnebenwirkungen. Bei Kindern mit Morbus Crohn gilt die Ernährung mit einer Trink- und/oder Sondennahrung deshalb in der Zwischenzeit als „Therapie der ersten Wahl“.

Untersuchungen haben gezeigt, dass die ausschließliche Ernährung mit einer Trink- und/oder Sondennahrung im Vergleich zu partieller (teilweiser) Ernährung mit einer Trink- und/oder Sondennahrung oft besser vertragen wird und zu besseren Erfolgen führt. Obwohl die Wirkung dieser Therapie immer noch nicht vollständig verstanden wird, werden die heilsamen Effekte der Ernährung mit einer Trink- und/oder Sondennahrung zugeschrieben, die den Rückgang der Entzündungsprozesse unterstützt. Die darin enthaltenen Nährstoffe wie Vitamin D und E, Kalzium, Zink und Selen versorgen das Kind mit allem, was es besonders in dieser Krankheitsphase braucht – zum Beispiel Vitamin D für ein normales Knochenwachstum.

Kurzdarmsyndrom

Verschlingungen des Darmes (Volvulus) oder Komplikationen nach einer Frühgeburt (nekrotisierende Enterokolitis) machen bei Kindern oft eine Operation erforderlich, bei der Teile des Darms entfernt werden. Fehlen durch eine solche Operation oder durch eine angeborene Fehlbildung größere Bereiche des Darms, dann sprechen Mediziner vom Kurzdarmsyndrom. 

Das Krankheitsbild ist in erster Linie vom Zustand des verbleibenden Restdarmes abhängig. Die Kinder werden in der Regel zunächst parenteral mit Speziallösungen ernährt, die intravenös verabreicht werden. Später wird die parenterale Ernährung dann schrittweise durch eine Ernährung mit einer Trink- und/oder Sondennahrung ersetzt, die genau auf die Restlänge des Darms angepasst werden kann und in vielen kleinen Portionen verabreicht wird.

Pädiatrie Careline

Haben Sie Fragen zu unserer Trink- und Sondennahrung sowie deren Handhabung?
Unsere Ernährungsexpertinnen sind montags bis freitags von 08:30 – 17:00 Uhr für Sie da - kostenlos unter

0800 / 688 742 42 oder per E-Mail.

Unterstützung vor Ort: MEHRnährungsexperten junior

MEHRnährungsexperten junior unterstützt Sie und Ihr Kind in der Anwendung von Trink- und Sondennahrung in Ihrer gewohnten Umgebung - rund um die Uhr an 365 Tagen. > mehr

Nutricia